Rund um Finanzen.

GKV-Profi.de

Gesetzliche Krankenversicherung (GKV)

Zum 01.01.2015 wurde der Beitragssatz in der GKV vom Gesetzgeber auf 14,6 % neu festgesetzt. Davon übernimmt der Arbeitgeber wie in der Vergangenheit 7,3 %. 
Gleichzeitig wurde die Beitragsbemessungsgrenze auf monatlich 4.125 Euro angehoben.

Damit die Kassen nicht ins Minus wirtschaften, kann jede Krankenkasse einen Zusatzbeitrag verlangen, dieser wird vom Versicherten \ Mitglied alleine getragen. Inzwischen sind die Beiträge bekannt und bewegen sich im Durchschnitt zwischen 0,8 und 0,9 %, einige Kassen erheben mehr und andere Kassen etwas weniger.

Und seit 01.01.2016 sind wiederum die kassenunabhängigen Zusatzbeiträge angehoben worden, erstmals hat die DAK die magische Grenze von 16,1% erreicht. Auch die größte Krankenkasse die AOK u.a. sind erstmals bei 16,0% angekommen. Meines Erachtens ist das wirklich ein Zeitpunkt um zu handeln. 

Natürlich ist es damit nicht getan, nur auf den Beitragssatz zu schauen, sondern es müssen auch die Zusatzleistungen der Krankenkassen betrachtet werden - es lohnt sich für den Versicherten. 

Gerne übernehmen wir das für Sie. Mit unserer Erfahrung und entsprechenden Vergleichsprogrammen suchen wir die für Sie passende Leistungskasse heraus.  Mittlerweile kennen wir die umfangreichen und absichtlich erschwerten Bonusprogramme der meisten gesetzlichen Kassen, und können Ihnen damit gerne erläutern, welche Krankenkasse derzeit von den Leistungen überzeugt und auch Ihnen einen attraktiven hohen Bonus jährlich rückerstattet. 




Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an Ihren persönlichen Versicherungsmakler Jens Artur Förster Bankkaufmann, Finanzwirt (CoB) unter 040-22 611 654 / foerster@youatnet-makler.de